deutschenglishfrançaise
AA+A++

Naturführungen im Bienwald

"Duftendes Mädelsüss" - Foto: Heidrun Knoch

Erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes über den Bienwald und dessen Flora und Fauna - gehen Sie auf Tour mit einem/einer zertifzierten Naturführer(in).


Weitere Informationen und Programm unter www.naturfuehrer-pfalz.de .

"Arsen und Pfaffenhütchen" - was die wilden Schönen zu verbergen haben

© Heidrun Knoch

12.07.2020 - BEREITS AUSGEBUCHT (Zusatztermin: 19.07.), Treffpunkt: Naturfreundehaus Kandel, 13.30 Uhr

"Allein die Dosis macht, dass es kein Gift ist“ lehrte schon Paracelsus. Auf der Suche nach Heil-, Liebes- und Giftpflanzen führt Sie diese ca. dreieinhalbstündige Tour durch Wald und Wiesen, zu Gräben und über Bäche. Sie lernen die Wirkung von Pflanzen kennen, die uns mit ihrem Aussehen bezaubern, mit ihren Düften betören und mit ihren Früchten verlocken. Sie erfahren auf diesem Rundweg Wissenswertes über die verstecken Eigenschaften von wilden Pflanzen und mancher Bäume, die sowohl heilend als auch schädigend wirken können; oder welche Farbenvielfalt in ihnen steckt und welches Kraut sich für eine vitaminreiche und köstliche Mahlzeit eignet. Gemixt mit allerhand Aberglaube, Mythos und Geschichten aus Altertum, Mittelalter und Großmutters Kräuterbuch, ist diese Tour ein äußerst spannendes Erlebnis. Eine Einkehr im Anschluss ist möglich.

Kosten: 12€ (Kinder ab 12 Jahren: 6€ - Barzahlung vor Ort); Veranstalter: Naturführer Pfalz e.V.; Tourleitung: zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Heidrun Knoch; Hunde sind nicht erlaubt.

Mund- und Nasenschutz während Begrüßung, Abstandsregelen, Kontaktdaten (Anschrift) erforderlich

Anmeldung erforderlich (bis Freitag, 10.07., 12 Uhr bei Südpfalz Tourismus Kandel e.V., info@suedpfalz-tourismus-kandel.de, Tel.: 07275/619945, Kontakt ab Freitag, 10.07.: Heidrun Knoch, Tel.: 0172/4988009)

Infos: Naturführer Pfalz e.V., www.naturfuehrer-pfalz.de , Heidrun Knoch

"Spitze Drachenzähne und tiefe Gräben" - wie die Natur den Westwall erobert hat

© Heidrun Knoch

Einst beherrschten die steinernen Zeugen des Westwalls die Landschaft im Wiesental. Heute vereinnahmen zahlreiche Pflanzen- und Tierarten diese unrühmlichen Reste der jüngeren Geschichte.

Die ca. dreieinhalbstündige Tour führt Sie zu Höckern aus Beton, die in langen Reihen wie Drachenzähne aus dem Boden ragen. Sie bieten Arten, die Wärme und trockene Füße bevorzugen, ein außergewöhnliches Rückzugsgebiet. Weiter geht der Weg ins feuchte Wiesental und rund um den tiefen Panzergraben. An dessen Rändern siedeln üppig blühende Wildpflanzen- und kräuter. Über der ruhigen Wasseroberfläche gaukeln bunte Schmetterlinge und schillernde Libellen.  Darunter verbirgt er seine tragische Geschichte.

Sie hören Wissenswertes über die Geschichte des Westwalls und Spannendes über die dort heimischen Pflanzen, wie man diese in früheren Zeiten genutzt hat und welches schmackhafte und gesunde Kraut heute die moderne Küche bereichern kann.

Leitung: zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Heidrun Knoch, Naturführer Pfalz e.V.

Kosten: 12€ pro Person (Kinder ab 12 Jahren: 6€, Barzahlung vor Ort), Hunde sind aus Rücksicht auf andere Teilnehmer nicht erlaubt.
Eine Anmeldung ist erforderlich (bis Fr, 07.08., 12 Uhr, bei: info@suedpfalz-tourismus-kandel.de, Tel.: 07275/619945; Kontakt ab Sa, 08.08. Frau Knoch, Tel.: 0172/4988009).

09.08.2020, Treffpunkt: Rathaus in Steinfeld, Obere Hauptstr., 13.30 Uhr

Infos/Veranstalter: Naturführer Pfalz e.V., Heidrun Knoch, www.naturfuehrer-pfalz.de

Pilzlehrwanderungen im Bienwald

© Dieter Oberle

Geführte Radtouren mit dem Rheinpark-Guide Michael Walter

© Südpfalz-Tourismus LK GER e.V., Foto by Norman P.Krauß

Der Bienwald