deutschenglishfrançaise
AA+A++

Tag der offenen Höfe

Sonntag, 03. September 2017, 10 bis 20 Uhr

Auf den Sattel, fertig, los - mit dem Rad „Von Hof zu Hof“

Die „Bauerntheke“, ein Zusammenschluss örtlicher Winzer und Direktvermarkter in der Verbandsgemeinde Kandel, ist am ersten Sonntag im September wieder geöffnet. Die beteiligten Betriebe laden mit zahlreichen Attraktionen entlang des Radweges „Von Hof zu Hof“ zum Radelvergnügen ein.

Betriebe besichtigen, Weinaromen erkunden, Trauben verkosten, Obstplantagen entdecken, Tiere des Bauernhofes kennenlernen oder einfach nur gut essen und trinken – am Tag der offenen Höfe fällt die Auswahl der Attraktionen und Aktionen schwer.

In Kandel geht es beim Hofmarkt Zapf im Apfelexpress zu den Obstplantagen, Betriebsführungen erläutern Spargel- und Obstanbau, Hofladen und Hofcafé sind geöffnet.

Auf dem Bauernhof von Familie Kerth in Kandel / Minderslachen kann sich die ganze Familie entspannt erholen. Tierbesichtigungen, Stohhüpfburg und ein großer Maschinenpark zeugen vom landwirtschaftlichen Betrieb, das schmackhafte Essen kommt aus eigener Manufaktur.

 

Drei Höfe haben in Steinweiler geöffnet:
Das Weingut Frank Bohlender lädt unter anderem zur kulinarischen Käsereise zu Wein, Sekt und Secco ein und gibt in einer Ausstellung einen Einblick über Lagen und Böden ihrer angebauten Weine. Auch die Steinweilerer Seifenmanufaktur hat wieder ihren Platz in diesem Weingut gefunden.

 

Auch das Wein und Sektgut Rosenhof lädt die Besucher zu verschiedenen kulinarischen Genüssen und Aktionen ein.

 

Der Seehof ist ebenfalls dabei. Kaffee, Kuchen, Cocktails und viele andere Leckereien stehen auf der Speisekarte. Kettcar fahren für Jung und Alt und Torwandschiessen sorgen für spielerisches Vergnügen.

Weiter geht es nach Winden:
das Weingut Kehrt  hat Spezialitäten rund um die „Keschde“ und pfälzische Köstlichkeiten auf dem Programm. Ab 17.30 Uhr unterhält Franz Roth mit Livemusik. Den Werdegang des Weines „Von der Traube bis zur Flasche„ kann man bei einer kleinen Ausstellung nachvollziehen.

 

In Minfeld haben 2 Höfe geöffnet:

Der „Bioland“-Betrieb  Schoßberghof empfängt auf seinem großen Hof mit interessanten Kunstwerken und öffnet seinen Hofladen. Kulinarisch findet man unter anderem Kürbissuppe, Gemüsepfanne, Maiskolben  und auch ein veganes Gericht auf der Speisekarte.

Weiter geht es mit Pfälzer Spezialitäten und prämierten Tropfen im Weingut Heintz auf dem Rebenhof. Hier gilt es Weinaromen zu erkunden und ein breites Sortiment an Weinspezialitäten zu probieren.

 

Die Runde beschließt das Weingut Nagel in Vollmersweiler, das zwar nicht direkt am Radweg liegt, aber gut über den Kraut-und Rübenradweg via Schaidt oder Freckenfeld zu erreichen ist. Frisch gegrilltes Lamm, interessante Burger-Variationen und ofenfrisches Krustenbrot sorgen für köstlichen Genuss.

 

Kinder werden sich auf jedem Hof wohlfühlen, denn das Angebot ist breit gefächert, von Hüpfburgen, über Kinderschminken,  Mal- und Basteltische, Spielplatz oder töpfern für Kinder.

Mit dem Fahrrad sind alle Höfe bequem zu erreichen: die Strecke ist mit dem Logo der Bauerntheke ausgeschildert und ca. 30 km lang. Tourenplaner

Für „Nichtradler“ ist ein kostenloser Pendelbusverkehr eingerichtet. Dieser bedient die Bahnstationen Kandel, Winden und Steinweiler und fährt auf drei Routen alle beteiligten Höfe an. Je nach Besucheraufkommen kann es dennoch zu längeren Wartezeiten kommen. Nutzen Sie deshalb auch den öffentlichen Personennahverkehr.

Versäumen Sie nicht das kleine Gewinnspiel: wer die ausliegenden Teilnahmekarten auf mindestens 4 Höfen abstempeln lässt, hat die Chance, einen Einkaufsgutschein der beteiligten Höfe im Wert von 25,-- €  zu gewinnen.

 

Weitere Informationen:
Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
Georg-Todt-Str.2a, 76870 Kandel, Tel.07275-619945
info@suedpfalz-tourismus-kandel.de




Radtour von Hof zu Hof